Das Zentrum für aktives Alter Frohsinn AG engagiert sich über seinen eigentlichen Leistungsauftrag hinaus sozial und solidarisch. Engagiert und mit Herz übernehmen wir Verantwortung für Menschen ausserhalb unserer unmittelbaren unternehmerischen Tätigkeit und nehmen so unsere  gesellschaftliche Verantwortung wahr.

Soziales Engagement bereichert das Leben im Frohsinn Oberarth und macht Freude und Sinn

Nebst diesem Engagement des Zentrums für aktives Alter Frohsinn AG engagieren sich viele Mitarbeitende persönlich in zahlreichen Organisationen und Vereinen ehrenamtlich und leisten einen wichtigen Beitrag für das Gemeinwohl.

Unsere aktuellen Projekte und Partner

Kompass Goldau

Der Kompass Goldau unter der Leitung von Gérald Rentsch ist ein Coaching- und Bildungsprogramm für Jugendliche, welche nach der Schule keine Lehrstelle gefunden oder eine begonnene Ausbildung abgebrochen haben. Regelmässig erhalten Jugendliche vom Kompass im Rahmen eines Praktikums oder Arbeitseinsatzes Einblick in die verschiedenen Berufe des Frohsinns und packen auch gleichzeitig mit an.

https://www.kompass-goldau.ch/

Jugendheim "Alte-Post"

Das Jugendheim "Alte Post" in Oberarth kurz "JAP" genannt unter der Leitung von Claudia Stamerra-Horat bietet 10 Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein betreutes Wohnen mit professioneller sozialpädagogischer Begleitung während 365 Tagen im Jahr. Regelmässig erhalten Jugendliche vom Jugendheim "Alte-Post" im Rahmen eines Praktikums oder Arbeitseinsatzes Einblick in die verschiedenen Berufe des Frohsinns und packen auch gleichzeitig mit an.

https://www.netzwerkfamilie.ch/wohnen/jugendheim-alte-post/

Ein Zuhause auch in schwierigen Zeiten

Das Zentrum für aktives Alter Frohsinn AG ermöglicht mit einem eigens dafür gegründeten Fonds, dass sich Menschen in Härtefällen bei finanziellen Schwierigkeiten trotzdem gewisse Annehmlichkeiten leisten können.

https://frohsinn-ag.ch/spenden/

Corporate Social Responsibility

Seit mehr als 50 Jahren kümmert sich der Frohsinn darum, Menschen im letzten Lebensabschnitt zu pflegen und betreuen. Neben diesem Auftrag steht für uns aber ein Wert im Vordergrund, der für alle Menschen von Bedeutung ist: die Natur. Diese müssen wir für unsere Kinder und Enkel erhalten. Wir versuchen in unserem unternehmerischen Handeln nicht auf Kompensation zu setzen, sondern wir sehen uns in der Verantwortung um den CO2-Verbrauch möglichst zu senken. Beispiele unseres aktiven Handelns: Reduktion von Food-Waste, Leitfaden zur Energiesparen, Gebäudehüllen-Sanierung, korrektes Recycling etc.

Zusammenarbeit mit myclimate im Rahmen vom Warmwassersparprogramm

Diversity Management

Der Leitgedanke von Diversity Management ist: Die Wertschätzung der Vielfalt von Mitarbeitenden dient dem wirtschaftlichen Erfolg der Institution. Ziel des Frohsinns ist es, Personalprozesse und Personalpolitik von Organisationen so auszurichten, dass die Belegschaft die demographische Vielfalt des Geschäftsumfeldes widerspiegelt. Alle Mitarbeitenden erfahren Wertschätzung und sind motiviert, ihr Potential zum Nutzen der Organisation einzubringen.

Haben Sie ein Projekt bei welchen wir uns beteiligen können? Wenden Sie sich bitte an Herrn Stefan Imhof, Tel. 041 859 03 81, Institutionsleiter. Er beantwortet Ihre Fragen und steht für Gespräche und Informationen sehr gerne zur Verfügung.

Anmeldung
× Kontakt
X
Teilen Sie dies mit einem Freund