Pflege und Betreuung

Besuch vom Sozialhund Tonga

blank

Letzte Woche besuchte uns Frau Portmann mit ihrem Sozialhund Tonga. Der Sozialhund wird zusammen mit dem Hundehalter ausgebildet und verrichtet seinen Dienst unter dessen Anleitung. Regelmässige Einsätze der Sozialhundeteams können bei den Besuchten viel Positives bewirken.

So auch bei unseren Bewohnern. Die Begeisterung über den Besuch war riesig, die Bewohnerinnen und Bewohner hatte solch eine Freude an der Interaktion mit Tonga. Beispielsweise durften Sie ein Leckerli in einen Plüschhasen «versorgen» und das Stofftier anschliessend im Raum verstecken. Mit dem Befehl «Tonga such!» welcher der Bewohner aussprechen durfte, fand Tonga das Versteckte rasch und wurde selbstverständlich mit dem «Gooodie» belohnt. Nebst diesem Spiel genossen die Bewohnerinnen und Bewohner vor allem das Streicheln des weichen Felles und die «Kuscheleinheiten» des Hundes.

Sozialhundeteams bringen Freude und Entspannung: (Quelle: schulhunde-schweiz.ch)

  • Freude und Abwechslung im Alltag
  • Steigerung der Kommunikationskompetenz
  • Verbesserung der Interaktion mit Mensch und Tier
  • Empfinden eigener Kompetenzen
  • Sprachreize
  • Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit
  • Motivierung zu kleinen Aktivitäten
  • Anregung zu manuellen Handlungen
  • Aktivierung vorhandener Restfähigkeiten

Wir freuen uns, dass uns Tonga in Zukunft regelmässig besucht und so Teil von unserem vielfältigen, abwechslungsreichen Aktivierungsprogramm wird.

Corinne Bieri, Fachfrau Aktivierung

Anmeldung
× Kontakt
X